Nach oben



3. Bissendorfer Landpartie am 10. Sept. 2017

Die dritte Bissendorfer Landpartie auf dem Hof Eickhoff in Natbergen stand ganz im Zeichen des Begriffes "Heu". So wie bereits vor zwei Jahren praktiziert, nahmen etliche Gäste wieder an einem Hofquiz teil. Auch hierbei drehte sich das Gros der 18 Fragen um das "getrocknete Gras". Von den abgegebenen Quizbögen haben 6 Teilnehmer alle Fragen richtig beantwortet, so dass die ersten 3 Preisträger per Los gefunden werden mussten. Am 5. Nov. nahm Peter Spach im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Haus Bissendorf die Gewinnerehrung vor.

1. Preis: Anna Wagner aus Osnabrück
2. Preis: Claus Kanke aus Natbergen
3. Preis: Anke Tiemann aus Stockum

Besonders freut uns, dass wir auf der diesjährigen Bissendorfer Landpartie auch das 50. Neumitglied 2017 begrüßen durften. Es ist Hartmut Treidel aus Voxtrup, der sich über eine Flasche Backenbriärker freute.

Artikel in der NOZ vom 11.09.2017 über die erfolgte BLP 2017

Artikel in der NOZ vom 7.09.2017 über die bevorstehende BLP 2017

Hofquiz der BLP 2017

Werbeplakat zur 3. Bissendorfer Landpartie

Eine umfangreiche Dokumentation finden Sie im De Bistruper Heft 37 auf den Seiten 24-26 und 34-35.

 

 

2. Bissendorfer Landpartie am 12. Juli 2015

Die zweite Bissendorfer Landpartie stand wieder im Zeichen des Hofes Eickhoff in Natbergen. Anders als im Vorjahr lud der Heimat- und Wanderverein Bissendorf diesmal seine Gäste ein, alle 16 Stationen in Form eines Quizzes kennenzulernen. Die Idee fand große Resonanz. Von den 135 Quizteilnehmern haben gar 27 alle 16 Fragen richtig beantwortet, so dass die ersten 3 Preisträger per Los gefunden werden mussten. Am 6. September nahm Peter Spach im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Haus Bissendorf die Gewinnerehrung vor.

1. Preis: Helmut Eberhard aus Natbergen
2. Preis: Renate Meckfessel aus Wulften
3. Preis: Gudrun Gründel aus Wallenhorst

Eine umfangreiche Dokumentation finden Sie im De Bistruper Heft 33 auf den Seiten 12,13.

Artikel in der NOZ vom 10.07.2015 über die Vorbereitungen zur zweiten Bissendorfer Landpartie

Artikel in der NOZ vom 14.07.2015 über den Verlauf der zweiten Bissendorfer Landpartie

 

1. Bissendorfer Landpartie am 13. Juli 2014

Nachhaltigkeit – viel wird darüber geredet. Erich Kästner befand schon zu seiner Zeit: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
Die Idee der Veranstaltung: Wie könnte man seinen eigenen Lebensstil zukünftig ausrichten?
Das wollten drei verschiedene Vereine auf unterschiedliche Weise aufzeigen und luden am 13. Juli ab 11 Uhr dazu in und um ihre Vereinsheime ein:
Der "Verein Saubere Energie für Bissendorf e.V.", der Verein "Leben und Lernen e.V." und der Heimat- und Wanderverein Bissendorf.

Während der Verein Saubere Energie für Bissendorf neben spannenden Experimenten die Möglichkeit bot, sich darüber zu informieren, wie jeder Einzelne in Bissendorf zum Gelingen der Energiewende beitragen kann, erfuhr man beim Verein Leben und Lernen, welche Ideen zu nachhaltiger Lebensweise Menschen auf dem Hof und in seiner Umgebung bereits verwirklichen: alte Schaf- und Hühnerrassen halten, Bienenzucht betreiben und imkern, Saatgut pflegen, sich selbst aus dem Garten versorgen, Müll vermeiden, Fahrräder reparieren, Brot backen, neue Wege in der (Schul-) Bildung beschreiten und vieles mehr.

Der Heimat- und Wanderverein stellte auf dem Hof Eickhoff in Natbergen sich und seinen Gästen die Frage: Taugt das Alte noch für unsere heutige Zeit? Wie nachhaltig haben unsere Vorfahren gelebt? Der Verein beabsichtigte damit, den Besuchern in Verbindung mit einem Museumsgang durch das Technische Museum und durch einzelne Präsentationen unter freiem Himmel einen Kontrast zur heutigen Lebensweise zu bieten und seine Gäste selbst entscheiden zu lassen, welche Akzente dabei für die Gegenwart übernommen werden können, um Nachhaltigkeit zu (er)-leben.
 

Artikel in der NOZ vom 9.07.2014 über die Vorbereitungen zur ersten Bissendorfer Landpartie

Artikel in der NOZ vom 16.07.2014 über den Verlauf der ersten Bissendorfer Landpartie